Kupplungsmanagemant

und ab geht die Post …. ich habe gerade etwas Zeit … also mal raus mit der Ersten Veränderung.
Was habe ich vor …… ich konnte immer nur Hydraulisch die Kupplung betätigen ….was ja schon cool ist, aber das definierte Losfahren via Oberschenkel ging dann doch in 2018 an seine Grenzen …. mal lupft man zu schnell mal zu langsam ….. und auch mal gar nicht (bin auch schon mal von der Kupplung abgerutscht) … na ja …
Damit der Faktor „Oberschenkel“ wegfallen kann, muss man da was basteln….. oder auch bauen …. ich schreibe mal als würde ich da was bauen, hört sich solider an … muss es aber nun wirklich nicht sein…

Was haben wir verbaut(ganz unten sind genaue Links zu den einzelnen Komponenten)
Wir haben Zwei Ventile, einen mechanischen Bremskraftregler, einen Verzögerungsbausatz von Conrad, und ein Relais verbaut.
Funktion
Durch drücken/loslassen eines Schalters am Lenkrad soll ein Ventil auf machen um dann eine definierte Menge an Flüssigkeit durch zu lassen (damit man die Aggressivität der Kupplung einstellen kann) dann, nach ein paar 10 tel Sekunden, macht das zweite Absperrventil auf um die Leitung wieder 100% zu öffnen, da ja durch das Regelventil nur eine kleine Menge durch kommt und wir eventuell ja die kommenden Gänge wieder unter Betätigung der Kupplung schalten wollen.


Es werden in die Bestehende Leitung zwei Ventile verbaut, beide Ventile kommen aus den „Staging Brake System“ und werden wie auf dem Bild in die Leitung integriert.

Die Zeitverzögerung wird durch ein kleines Bauteil von Conrad Electronic übernommen und hat im Einkauf, schon fertig zusammen gelötet, 15 Euro gekostet……leider kann ich die zu erwartende Schaltleistung in Ampere nicht genau definieren, denn wir schalten ja beide Absperrventile elektronisch via 12 V……also muss das dann noch zur Sicherheit ein Relais übernehmen !

Funktion kann ich noch nicht genau testen, da der Motor noch nicht läuft und wir keine 12V Versorgungs- Spannung haben …..

HARA Meisterfeier 2018

Dann wollen wir mal ….

Die HARA Meisterfeier gehört schon seit Jahren zu den Titeln der Deutschen und Europäischen Drag Szene ! Letztes Jahr war ich nur Zweiter, aber dieses Jahr hat es für den ERSTEN Platz gereicht

ich bin HARA Vereinsmeister in der Klasse SUPER COMP im Jahr 2018….. und scheiße noch mal …. auch stolz auf den Titel.

ein Paar Bilder sagen bekanntlich mehr als 100000000 Worte

Meine Wenigkeit mit Gerd Habermann (HARA Meister in Pro ET und SUPER GAS)

Mein Rückgrat ! Angi und Jacky

und ja….er konnte sich nicht vor mir verstecken. BENNI VOSS

ich sage dann mal bis 2019 !

Umbau Motor für Saison 2019

Die alte MSD ist futsch, darf sie auch nach ca 18 Jahren aktiver Lebenszeit …. es lebe die neue ECU Master MSD. So dann wollen wir mal los ballern, was wir denn so alles nettes verbauen …. und besonders WIE!.
Der eine oder andere mag ab diesem Zeitpunkt die Hände über dem Kopf zusammen schlagen …… aber es wird genau so verbaut lang lebe das Desaster!

Wie gesagt, die alte Zündung ist nun Geschichte und wir haben uns für die ECU Master Classic entschieden ….welche mit vier Zündspulen zurecht kommen muss. Das ganze wird noch getoppt durch eine MSD DIS-4 Plus! Der Funke der nun da hinten raus kommt, könnte zur Erderwärmung beitragen ….. aber das lassen wir lieber Des weiteren haben wir 4 Abgastemperatursensoren verbaut….. mal sehen was die uns so schönes melden werden ….. wir werden den Motor danach abstimmen, also nach Abgastemperatur und nicht nach Lamdasonde….und weil es nicht langweilig werden soll, regeln wir Gang abhängig den Ladedruck 🙂 und kombinieren es, damit ich noch etwas geiler losfahren kann, ….mit einer („endlich“) „Hydraulischen Kupplungskontrolle“ auch in Fachkreisen Clutch Management genannt …..aber das war immer noch nicht alles …..hi hi hi…. ich sagte ja schon ….wenn schon, denn schon ….volle Lotte …..das nun auch vorhandene Staging Brake System wird elektronisch angesteuert um mit dem Rest des verbauten Wahnsinns gekoppelt zusammen zu arbeiten …. in wie weit alle Komponenten die Arbeit auch aufnehmen….. bleibt dahin gestellt …. wir sind aber sehr optimistisch.

Im Vergleich zum Vorjahres Modell können wir nun;
– mit einer definierten Kupplung losfahren
– den Ladedruck elektronisch regeln
– mit Launch Control vom Start losfahren
– unter Vollgas schalten, dank Gear-cut
– den Motor immer optimal einstellen dank EGT (Temperatur) Überwachung

wenn wir das oder nur einen kleinen Teil davon hin bekommen, sind wir genau dieses Stücken besser geworden als in 2018 mit unserer mechanischen Möhre

also Daumen drücken !
Ich werde immer wieder Bilder von den Einzelnen Komponenten einstellen mit Erklärung, wie wir das VERKABELT und ANGESCHLOSSEN haben …. und ob das dann auch FUNKTIONIERT …. ist ja nicht so unerheblich wichtig also … in diesem Sinne…. einen schönen 3 Advent da draußen …..

MASTERS – ANHALT 2018

Unglaublich aber wahr …. ich habe bei den Jungs aus Sachsen Anhalt den 3 Platz gemacht!!



Danke für den Pokal, den ich selber nicht entgegen nehmen konnte. Ich werde mich bemühen kommendes Jahr mal öfter bei denen vor bei zu schaun ….

hier die Punkte Tabelle



alle Punkte in allen anderen Klassen findest du HIER

und die Webseiten vom 1.AMC Dessau e.v. findest du

Besuch bei Pauter

Mein Güte …… ich war im Paradies :weltherschaft: names PAUTER

Mario zeigte mir mal seinen Laden und ich bin fast hinten über gefallen …… abgefahren was die da für sahne Teile machen….

Bilder sollten nicht so viele gemacht werden, da es wie bei allen Tunern Teile gibt, welche nicht für alle Augen gedacht sind …. genau so wie INFO´s die es nur persönlich gibt …..

…. ich wusste bei meinem Besuch gar nicht was ich alles Fragen sollte …. Mario hat mich echt zu getextet…. und er findet meinen Käfer cool….genau so wie die Tatsache, dass Mario auch die selbe Einspritzung fährt wie ich ! und den Computer die Zündung regeln lässt….. also mein Konzept steht damit endgültig für 2019 ! Mit genommen habe ich dann zwei Nockenwellen EXTRA für meinen Motor ! Er möchte gerne wissen wie die laufen und wie ich damit zurecht komme …. na das werden wir doch sicherlich heraus finden 😉 …. und der Grund warum meine Wellen gebrochen sind ist auch gefunden, soll aber nicht breit getreten werden ….. ich sag nur Federn !! auch eine sehr sehr geile INFO …. die erst nach ausführlicher Erklärung klar wurde …. Mario sagte : Arndt du willst F1 fahren ….dann wende auch deren Technik an ….
Hier bei dem Versuch mir was zu erklären …..

So nun geht es weiter …. überaus SEHR HOCH motiviert, bestärkt in meinem Konzept werde ich dann mal alles für 2019 vorbereiten …..

Bad Sobernheim 2018 Saison ENDE

Bad Sobernheim wir kommen

Wir (Jacky, Angi und ich) waren da noch guter Dinge …… Geiles Wetter in Aussicht, und ein Zündung die doch eigentlich laufen sollte ……. aber wie immer der Reihe nach ….

Angekommen, abgeladen und ran an die Zündung …… denn, meine alte MSD10 Plus hatte in Bad Sobernheim vor 4 Wochen den Geist aufgegeben ….. richtig gemerkt hatten wir es dann ja erst in Drachten! …. und dann musste eben eine neue Zündung her ….. aber welche …..MSD hatte nicht das zu bieten was ich eigentlich haben wollte ….. und da ist mir dann meine alte ECU MASTER Kiste in die Hände gefallen …. und mit ihr auch zwei Wochen in denen Jacky und Ich um Jahre gealtert sind ….. aber egal … Kiste erst mal ausgepackt und nachgesehen ob noch alles da ist ….Zündspulen fehlten …..also mal schnell nachgeforscht ….und fündig geworden. AEM Spulen sind es dann geworden 4 Stück

Alles schön brav eingebaut und versucht den Haufen zu STARTEN…. doch die EMU hatte da was dagegen ….. wir bekamen den Haufen einfach nicht zum laufen und begannen an uns selbst zu zweifeln …. dabei haben wir dann, aus der Not heraus eine TZH Zündung vom BUS verbaut und siehe da der Haufen lief….. ok sagten wir uns … dann sind wir eben zu dumm für die EMU :grummel: aber alle diese schönen Dinge die man mit der EMU machen kann schwirrten weiter durch unsere Köpfe …
…. und ließen uns keine RUHE….in Bad Sobernheim dann eben, versuchten wir, da wir ja nun immer noch nicht kampflos das Feld verlassen wollten, ein letztes mal was aus

Belegungspläne …. und und und … wir waren voll im Thema ….

doch der Scheißhaufen wollte einfach nicht starten …… :blutaxt: :blutaxt: :kopfschuss:
:lkop: und dann hatten wir ein IDEE :lkop:
was ist denn, wenn nicht wir kaputt im Kopf sind, sondern die EMU kaputt ist :messer: also mal eben das Fahrerlager durchforstet und bei einem Joachim Schumacher fündig geworden ! „Hey… kannst du mal eben unsere EMU an deinen Wagen hängen und mit deiner Map auf unserer EMU den mal laufen lassen ?“…..er nickte … „kein Problem“ … und siehe da…. der Wagen von Herrn Schumacher wollte nicht mehr :lkop: …. wir bekamen die Bestätigung, das unsere ECU MASTER im Elektronik Himmel ist ….. aber Joachim hatte noch ein Ass im Ärmel….. denn er wartete noch auf ein Ersatzteil und wir konnten so lange seine EMU haben !!!(**) (**)
Gesagt getan …. Map drauf

hier und da noch eben den einen und den anderen Sensor justiert ….. und siehe da … die Karre sprang an …

Freude überall…. selbst unsere Nachbarn im Fahrerlager waren überrascht …..nun gut … der Motor läuft und damit liefen die Gehirne von Jacky und mir auch schon heiß :s0160: Zündung schnell noch eben was ausprobiert … denn das ging ja alles Plötzlich so schön einfach … und dann wollten wir ja mit der Launch control los hämmern ….. es knallte so schön und wir hatten aber auch unseren Spaß ….. ja…. bis ….. das Desaster wieder zugeschlagen hatte ….. der nigelnagelneue Anlasser hatte bei einem Startversuch uns den Anlasser Zahnkranz ruiniert ….. :blutaxt: und uns somit jegliches Starten des Motors genommen …. und damit dann auch das Saison ENDE eingeläutet :scheiße: ….. wir waren super traurig und aber auch Super glücklich, zu gleich ! 2019 kann kommen und damit verbunden das volle Programm was die ECU MASTER zu bieten hat … jetzt sind wir heiß wie “ Frittenfett “ und können es eigentlich heute schon gar nicht mehr abwarten …..
Ja dann waren da doch noch Sandra mit ihrem Freund Kevin ! Sandra fährt bei den Motorrädern in der SOET Klasse mit und das gar nicht mal so schlecht ….. die beiden haben wir ein zwei mal mit in den Vorstart begleitet

leider ist Sandra aber dann „WOHL“ zu übermütig geworden und hat sich mit einem Rotlicht aus dem Rennen geworfen …..so ist das eben …. aber die Beiden werden in 2019 mit einem umgebautem VW GOLF an den Start gehen ….. ich freue mich für die Beiden ….. komplett im Drag Racing Fieber

EFR Germany BRILON 2018

jaaaaaa ich war da :naund: und es war SUPER !!!!!!

da meine bessere Hälfte nicht konnte, habe ich mich mit Jacky auf den Weg gemacht um Brilon mal unter die Lupe zu nehmen ….. blauer Himmel und Sonnenschein luden einfach dazu ein 😉
Das Auto was wir an den Start bringen wollten, stand zu Hause in der Werkstatt und wollte nicht anspringen …. mir doch egal …. dann nehmen wir eben den S500 Panzer ….der räumt wenigstens mit seinen 2,8 To. Lebensgewicht alles aus und von der Strecke …. hi hi hi hi…
Unsere Startnummern waren ja schon mal viel versprechend

die Weltherrschaft konnten wir zwar nicht erreichen , dafür hat Jacky aber wieder bei der Reaktionszeit mich um 4 Hundertstel Sekunden geschlagen ….ich weiß nicht wie sie das macht …. aber die scheiß Ampel wollte bei mir immer nur ROT anzeigen wenn ich mal schnell los gefahren bin ….. egal … es hat Riesen SPASS gemacht …. denn in 15,837 Sekunden hat man echt viel Zeit sich die schöne Landschaft in Brilon an zu sehen …..

Schnellste Zeit war dann auch bei der Roten Zora … so dass ich als absoluter Verlierer vom Platz gegangen bin ….aber es hat richtig viel Spaß gemacht .

Eines noch angemerkt :

EFR und wie Sie alle sich schimpfen, machen eins ….. für die die im DMSB und DMV fahren …. die NACHWUCHS Arbeit !!! Denn für 35 Euro mal eben einen ganzen Tag fahren, um zu sehen ob das mir auch liegt, ist unschlagbar gut !
In wie weit damit Raser von der Straße geholt werden …. bleicht dahin zu stellen …. Fakt ist aber …. wir haben alle KLEIN …ganz KLEIN mal angefangen …. und genau das tun die Leute da mit Ihren Autos !!!

Wenn ich wieder Zeit habe, werde ich zu 100% wieder zu einem EFR Rennen fahren ….

p.s. JA Feuerwehr, Krankenwagen…. das alles war da und einsatzbereit ! so wie eine gute Zeitmessung und dessen Auswertung !

DDD#16 DAS DRAG DAY

DAS DRAG DAY # 16 ist zu Ende gegangen….. wir haben zwar dieses Jahr nicht die schnellste Zeit hin bekommen ….. aber sind mit einer 9,4 beim DDD doch ganz zufrieden ….. der Schwerpunkt lag diesmal nicht auf dem Fahrwerk, sondern auf der Motorabstimmung.
Am Samstag hatten wir(Jacky und meine Wenigkeit)

dann mal die Abstimmung und die damit verbundenen Düsen unter die Lupe genommen ….. :lkop: denn der Motor läuft nun mit dem neuen Lader … aber eben nicht so geil wie mit dem alten Lader :blutaxt: also ran ans Werk ….dabei haben wir uns zu erst nur auf die Hauptdüse gestürzt ….. ein zwei Läufe und zack die Düse war gefunden …. aber der Scheißhaufen ging jetzt im 3 Gang aus ….. HILFE wasn jetzt los …. egal weiter im Programm … noch einen Lauf ….. ui…ui…ui … jetzt lief er in allen 4 Gängen aber die Gas Annahme war doch sehr bescheiden :scheiße: …. grübeln war angesagt ! … ich habe 3 Düsen an denen ich rumspielen kann …… um ehrlich zu sein, das sind genau 3 Düsen zu viel die Hauptdüse hatten wir ja gefunden nun ging es die Boostdüse zu finden …. und wer mich kennt, der weiß, ich mache keine halben Sachen …. Boostdüse mal eben von 145 auf 100 geändert…. alles zusammen aber dann war der Samstag auch schon um ….. ok HOCH DIE TASSEN …. Sonntag sollte es wettertechnisch ja NOCH besser werden :lkop: .
Sonntag dann wie folgt… Aufstehen …Kaffee trinken …. Frühstücken …ins Line Up schieben und ab an die Ampel … wir waren mit die Ersten welche so früh morgens schon wach waren …. der Rest vom „Schützenfest“ hatte wohl bis tief in die Nacht gefeiert ….. aber ich schweife ab ….. Motor an … Ampel auf grün …. und ab ging die Post …. wir hämmerten eine 9,5 irgendwas hin … zu diesem Zeitpunkt die schnellste Zeit am Wochenende …. und ich war im Auto abartig glücklich , dass die Düsenwahl die richtige gewesen war ….. aber wie immer … das reicht nicht das reicht nicht … nö nö … da geht doch noch soooo viel mehr …. nun gut die Düse welche alle glücklich gemacht hatte wurde dann noch mal gegen eine 80 Düse ausgetauscht…… ab an die Ampel und siehe da …. Start besser …Lauf besser … aber die Karre war am Knallen ohne ende …. ich „ballerte“ da dann eine 9,4 hin und das mit 10 km/h weniger Endgeschwindigkeit. …… aber der Motor hatte zum Schluss doch ein wenig gelitten … ich wusste nicht was es ist….. in der Box angekommen ….. habe ich dann mein Motörchen mal genauer angesehen und mir gesagt …. reparieren kannste das hier nicht …. die richtigen Düsen haste gefunden …. ich weiß jetzt was bei welcher Düse passiert und warum !


Hier die Großen Turbo Jungs …. in der Mitte Richie Webb …rechts daneben meine Kiste

Moment der ERLEUCHTUNG

Regular John …. sehr zufrieden

die Regierung war auch zufrieden …. also noch mal Schwein gehabt 😉

Dann verschwinde ich mal wieder in meine Werkstatt um den Motor für Drachten wieder fit zu machen ….. jetzt mit passendem Setup müssen wir einfach noch mal auf eine geklebte Strecke ! ….. Also Daumen drücken 🙂